Archiv

I'm back

Ja, ich weiß, jetzt hab ich schon lange nichts mehr geschrieben, aber es war so viel los, dass ich einfach nicht dazu gekommen bin:

1. Wir sind Helden!
Wir haben mit unserer Gruppe (23 Leute) am Wochenende bei der Aktion 3 Tage Zeit für Helden teilgenommen. Bei dieser bayernweiten Aktion bekam am Donnerstagabend jede angemeldete Gruppe eine soziale, ökologische oder gesellschaftliche Aufgabe, die sie dann innerhalb von 72 Stunden lösen musste. Begleitet wurde das Ganze rund um die Uhr vom Radiosender Bayern3.
Unsere Aufgabe war es, einen Barfußpfad in einer Schule für geistig Behinderte anzulegen. Dazu gehörte es, erstmal 6 Kubikmeter Erde händisch auszuheben (und das bei der Hitze!!!). Anschließend haben wir ein Fundament aus Kies aufgeschüttet, an den Seiten einen Rand aus Palisadenhölzern gebaut, die einzelnen Felder abgetrennt und schließlich mit Gras, Ästen, Moos, Sägespänen, Tennissand, in Sand eingegrabenen Flaschen und Flußkieseln befüllt. Sonntag abend kam es dann zur feierlichen Übergabe an die Schule, die sich tierisch gefreut haben. Wir sind dann alle todmüde aber auch sauglücklich nach Hause gefahren. Heute spüre ich zwar meine Schultern nicht mehr, aber es ist ein gigantisches Gefühl es geschafft zu haben.

2. Schule
Ob ich dagegen das Schuljahr geschafft habe, steht immernoch in den Sternen. Es kommt auf die Note im Chemiereferat an, das ich vor 2 Wochen gehalten habe, die Note erfahre ich aber erst morgen. Zittern ist also angesagt.

3. Ecuador
Unsere Reisepläne werden immer konkreter, das Programm steht. Es beinhaltet die Besichtigung der Großstädte Quito, Riobamba und Guayaquil, ein Zeltlager, ein Workcamp, eine Bergtour, den Austausch mit verschieden ecuadorianischen Gruppen der kirchlichen Jugendarbeit und noch vieles mehr. Ich freue mich schon tierisch drauf.

So, das wars erstmal wieder von mir, zur Zeit ist mein reales Leben so spannend, dass das virtuelle etwas zu kurz kommt. Aber das ist gut so!

16.7.07 15:15, kommentieren

Schiffbruch

Mal wieder alles am Ende. Alles umsonst. 11. Klasse nicht bestanden. Um einen halben Punkt. Mal wieder alles von vorne, alles neu, nur keiner weiß, was.

1 Kommentar 19.7.07 14:08, kommentieren

In der Schwebe

Hab mich noch nicht ganz vom dem Schock erholt, hänge in der Luft, weiß nicht was werden soll. Ein möglicher Ausweg wäre die soziale Fachakademie, nur leider gibt es nur zwei Schulen in ganz Bayern, die noch Plätze haben, denn Bewerbungsschluss wäre im Januar gewesen. Hab mich bei beiden beworben, und jetzt heißt es mal wieder warten und dem harren was da kommen mag... Langsam hasse ich diesen Zustand.

1 Kommentar 23.7.07 15:45, kommentieren

Strohhalm

Morgen um 8:30 habe ich Vorstellungsgespräch an der sozialen Fachakademie des Klosters Seligenthal in Landshut. Immerhin ein Hoffnungsschimmer oder zumindest mal eine mögliche Alternative. Und jetzt kommt ein typisches Frauenproblem: Ich weiß nicht was ich anziehen soll!!

24.7.07 18:12, kommentieren

Kleine Lichtblicke

Wow, es scheint zur Abwechslung mal ein wenig besser zu laufen! Das Gespräch heute war echt super und ich habe den Schulplatz zu 99% sicher, d.h. ich könnte fast nahtlos weitermachen und doch noch irgendwann mein großes Ziel erreichen, wenn auch auf einem anderen Weg als gedacht. Um das jetzt zu 100% zu gewährleisten, muss ich mir auf die Schnelle, möglichst noch vor dem Abflug nach Ecuador, für ein Jahr einen Praktikumsplatz in einem Kindergarten besorgen. Daumendrücken also weiterhin angesagt!
Die Faengerin, die schon wieder lächeln kann

1 Kommentar 25.7.07 17:40, kommentieren